Landtag
Bericht: Stamp wird Vize-Regierungschef

Düsseldorf (dpa/lnw) - Offiziell will der designierte NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) seine neuen Minister erst nach seiner geplanten Wahl am 27. Juni benennen. Nach Angaben der «Rheinischen Post» ist aber bereits klar, dass der bisherige stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP in NRW, Joachim Stamp, das Amt des Vize-Regierungschefs übernehmen wird. Der 46-jährige Politikwissenschaftler aus Bonn werde zudem für das neu zugeschnittene Ressort Integration, Jugend, Kinder und Familie verantwortlich sein, berichtet die Zeitung (Samstagausgabe) und zitiert aus Verhandlungskreisen der künftigen Koalition.

Samstag, 17.06.2017, 10:52 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 17.06.2017, 10:38 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 17.06.2017, 10:52 Uhr
Foto: Bernd Thissen

Der frühere NRW-Wissenschaftsminister Andreas Pinkwart solle ein Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitales und Energie («WIDE») leiten. Die FDP-Schulexpertin Yvonne Gebauer aus Köln übernimmt demnach das Schulministerium. 

CDU und FDP hatten am Freitag den gemeinsamen Koalitionsvertrag präsentiert. Die Partner einigten sich nur einen Monat nach der NRW-Wahl darauf, dass die CDU neun Ministerien erhält, die FDP drei.

CDU und FDP verfügen im Düsseldorfer Landtag nur über eine Mehrheit von einer Stimme. Rot-Grün unter Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) war am 14. Mai abgewählt worden.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4935114?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Tränen fließen schon vor der Trauung
Groß war die Freude bei (v.l.) Dorothee Ostermann, dass sie an der Trauung von Catarina Merz und Sohn Nils Hölting teilnehmen konnte. Ermöglicht haben das der Wünschewagen des ASB und die Helfer (v.r.) Franziska Burlage, Marlies Kogge und Christian Zimpel.
Nachrichten-Ticker