Brände
Bauernhaus bei Brand zerstört: Keine Verletzten

Sundern (dpa/lnw) - Ein altes Bauernhaus ist in Sundern im Sauerland in der Nacht zu Sonntag abgebrannt. Die drei Bewohner konnten sich retten und auch mehrere Hunde und Pferde aus ihren Stallungen befreien. Es gab keine Verletzten. Die Feuerwehr bekämpfte die Flammen mit fast 60 Einsatzkräften. Trotzdem entstand ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Brandursache war am Morgen noch unklar. Eine Bundesstraße musste zeitweise gesperrt werden.

Sonntag, 17.12.2017, 10:32 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 17.12.2017, 10:20 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 17.12.2017, 10:32 Uhr
Zwei Feuerwehrleute sitzen in Leiterwagen. Foto: Julian Stratenschulte
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5363413?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Bündnis protestiert gegen schleichenden Abbau des Mieterschutzes in NRW
Wohnungspolitik als Messlatte: Bündnis protestiert gegen schleichenden Abbau des Mieterschutzes in NRW
Nachrichten-Ticker