Kriminalität
14-jähriger Intensivtäter sticht auf Jugendlichen ein

Köln (dpa/lnw) - Mit einem Messer soll ein 14-jähriger Intensivtäter in Köln einen Jugendlichen angegriffen und verletzt haben. Der Tatverdächtige und sein unbekannter Begleiter seien an einer U-Bahn-Station völlig grundlos auf zwei Teenager losgegangen. Der Unbekannte habe den beiden Opfern zunächst mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dann habe der 14-Jährige ein Messer gezückt und dem drei Jahre älteren Opfer in den Oberschenkel gestochen. Die Täter flüchteten nach dem Vorfall am Montagnachmittag. Der 17-Jährige kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen hätten ergeben, dass es sich bei dem Messerstecher um einen Intensivtäter handele.

Dienstag, 13.03.2018, 18:22 Uhr

Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. Foto: Patrick Seeger
Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5589470?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947951%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker