Brauchtum
Kölner Rosenmontagszug gestartet

Köln (dpa) - Pünktlich um 10.00 Uhr hat sich am Montag der größte deutsche Karnevalszug in Köln in Bewegung gesetzt. Die Jecken hatten am Wochenende darum bangen müssen, ob der Rosenmontagszug wegen Sturms überhaupt würde fahren können. Doch dann brach kurz vor dem Start sogar die Sonne durch und der Himmel wurde blau. «Hoffentlich bist du eingecremt», sagte Moderator Guido Cantz im WDR Fernsehen zu seiner Co-Moderatorin.

Montag, 04.03.2019, 10:06 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 10:12 Uhr
Ein Mottowagen zum Thema Vermüllung der Meere fährt zur Aufstellung für den Rosenmontagsumzug. Foto: Oliver Berg

Persifliert werden auf den Kölner Motivwagen unter anderem US-Präsident Donald Trump, Bundeskanzlerin Angela Merkel - die sich wie ein Bild des Künstlers Banksy selbst schreddert - und die SPD, die am Eisberg «Groko» zerschellt. Ein belgischer Koch frittiert seine Pommes über den Brennstäben des maroden Atomkraftwerks Tihange.

Der Zug rollt zunächst durch eines der mittelalterlichen Stadttore Kölns und schlängelt sich dann durch die Südstadt, bekannt als Heimatrevier von BAP-Sänger Wolfgang Niedecken, der auch selbst im Zug mitfährt. Außerdem mit dabei ist Astronaut Alexander Gerst.

Nachrichten-Ticker