Brauchtum
Absage von Hattinger Rosenmontagsumzug kurz vor dem Start

Hattingen (dpa/lnw) - Rund eineinhalb Stunden vor dem Start ist der Rosenmontagszug in Hattingen aus Sicherheitsgründen abgesagt worden. Wie die Organisatoren mitteilten, hat ein Sanitätsdienst das geplante Sanitätszelt wegen der Sturmwarnung nicht aufbauen können. Eine Alternative hätte eine Abänderung des Sicherheitskonzepts erfordert. Dies sei in der Kürze der Zeit jedoch nicht möglich gewesen. Der Zug sei daraufhin abgesagt worden, sagte der Geschäftsführer des Aktivenkreises Holthauser Rosenmontagszug, Thomas Kohl. Er sprach von einer «Verkettung unglücklicher Umstände». Geplant war ein Umzug durch den Stadtteil Holthausen mit 25 Gruppen ab 15.11 Uhr. Die Veranstalter hatten mit bis zu 12 000 Besuchern gerechnet. Wegen des Sturms waren auch die Umzüge in Duisburg-Neumühl, Oberhausen-Alstaden und Bottrop abgesagt worden.

Montag, 04.03.2019, 15:35 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 15:42 Uhr
Ein Windsack im Wind. Foto: Jens Büttner
Nachrichten-Ticker