Arbeitsmarkt
Mehr Jobs im Revier: Industrie als Rückgrat der Wirtschaft

Essen (dpa/lnw) - Im Ruhrgebiet ist die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im vergangenen Jahr um mehr als 39 000 auf 1,75 Millionen gestiegen. Das sei ein Zuwachs von 2,3 Prozent, teilte die Wirtschaftsförderung des Regionalverbands Ruhr am Dienstag mit. Damit habe sich der Beschäftigungszuwachs im Vergleich zum Jahr 2017, als es ein Plus von 1,9 Prozent gab, verstärkt.

Dienstag, 05.03.2019, 14:53 Uhr aktualisiert: 05.03.2019, 15:02 Uhr

Der industrielle Kern sei mit gut 330 000 Beschäftigten weiter das Rückgrat der regionalen Wirtschaft. Fast jeder fünfte Arbeitnehmer im Ruhrgebiet sei in diesem Bereich beschäftigt. Noch mehr Menschen arbeiten im Revier den Angaben zufolge im Gesundheitssektor. Hier gab es 2018 gut 340 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte.

Nachrichten-Ticker