Feiertage
Berlin macht Feiertag zum Frauentag international

Berlin (dpa) - Das Land Berlin hat den Internationalen Frauentag als Feiertag in die ganze Welt exportiert - wenn auch nur in kleinem Rahmen. Denn rund um den Globus blieben am Freitag auch die deutschen Auslandsvertretungen, also Botschaften, Generalkonsulate und Konsulate geschlossen. Diese machten auf ihren Seiten im Internet darauf aufmerksam.

Freitag, 08.03.2019, 12:00 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 12:12 Uhr
Ein Mann trägt einen Eimer mit Tulpensträußen auf einem Straßenmarkt. Foto: Sergei Grits

Besonders ausführlich tat dies die Botschaft in Rom: «Das Abgeordnetenhaus des Landes Berlin hat beschlossen, das Gesetz über die Sonn- und Feiertage des Landes Berlin zu ändern und den internationalen Frauentag (8. März) als neuen allgemeinen Feiertag gesetzlich festzulegen. Ab sofort sind daher auch die deutschen Vertretungen in Italien am 8. März geschlossen», hieß es auf der Internetseite.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes bestätigte am Freitag die Regelung auf Anfrage. Demnach war allerdings für Mitarbeiter des Amtes am Dienstsitz Bonn der Freitag ein gewöhnlicher Werktag, weil hier die Feiertagsregelung von Nordrhein-Westfalen gilt.

Nachrichten-Ticker