Essen nicht abgeholt
Imbissmitarbeiter rettet Stammkunden das Leben

Düsseldorf -

Jedes Mal, wenn der 54-Jährige etwas zu Essen in der Imbissbude bestellt, holt er es auch ab. Doch dieses Mal taucht er nicht auf. Ein Mitarbeiter wittert Unheil - und tut genau das Richtige.

Montag, 11.03.2019, 11:45 Uhr aktualisiert: 11.03.2019, 12:08 Uhr
(Symbolfoto) Foto: Arno Burgi/dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein aufmerksamer Imbissmitarbeiter hat in Düsseldorf einem Stammkunden womöglich das Leben gerettet. Weil der zuverlässige Kunde erstmals sein vorbestelltes Essen nicht abholte, witterte der Angestellte Unheil und alarmierte die Polizei, wie ein Sprecher am Montag berichtete.

Die Beamten erschienen kurz darauf an der Wohnung des 54-Jährigen und forderten mangels Lebenszeichen Notarzt und Feuerwehr an. Die Rettungskräfte öffneten die Tür und fanden den Mann am Samstag tatsächlich bewusstlos und in akuter Lebensgefahr in seiner Wohnung liegend. Der 54-Jährige kam ins Krankenhaus. Ohne den 30 Jahre alten Imbissmitarbeiter wäre er wohl gestorben, hieß es.

Nachrichten-Ticker