Notfälle
Jugendlicher feuert Tränengaspatrone in Schule ab

Gronau (dpa/lnw) - Ein 15-Jähriger hat in einer Gesamtschule in Gronau im Münsterland wohl eine Patrone mit Tränengas abgefeuert und zahlreiche Mitschüler verletzt. 17 Schüler und zwei Lehrer erlitten am Dienstag Augen- und Atemwegsreizungen, zwölf von ihnen wurden in ein Krankenhaus gebracht, wie die Polizei mitteilte. Der Schüler habe allein in einem Treppenhaus gestanden, als er die Patrone aus einer Schreckschusspistole feuerte. Als andere Schüler und Lehrer wenig später in das Treppenhaus kamen, hätten sie das Tränengas eingeatmet.

Dienstag, 02.04.2019, 15:38 Uhr aktualisiert: 02.04.2019, 15:52 Uhr
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt in Richtung Klinikum. Foto: Jens Büttner

Warum der Jugendliche mit der Waffe hantierte, sei noch unklar. Es sei jedenfalls kein gezielter Angriff gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Die Feuerwehr belüftete den betroffenen Teil des Schulgebäudes. Im Rest der Schule wurde der Unterricht fortgesetzt.

Nachrichten-Ticker