Brände
Entwarnung: ICE qualmt im Düsseldorfer Hauptbahnhof

Düsseldorf (dpa/lnw) - Ein qualmender ICE im Düsseldorfer Hauptbahnhof hat einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Laut Bundespolizei rauchte am Mittwochmorgen ein Drehgestell des hinteren Zugteils am ICE 616. Der Zug war mit rund 450 Passagieren von München nach Dortmund unterwegs. Die Feuerwehr gab aber schnell Entwarnung: Es sei kein Brand festgestellt worden. Warum das Drehgestell gequalmt hatte, war zunächst unklar.

Mittwoch, 03.04.2019, 11:30 Uhr aktualisiert: 03.04.2019, 11:42 Uhr
Ein Drehleiterwagen der Feuerwehr. Foto: Marcel Kusch

Alle Reisenden mussten nach Angaben der Deutschen Bahn in Düsseldorf den Zug verlassen. Viele hätten ihre Fahrt mit Regionalbahnen und anderen Fernverkehrszügen fortgesetzt, sagte ein Bahn-Sprecher. Aufgrund des Einsatzes sperrte die Bahn drei Gleise, auf denen der Fernverkehr verläuft. Züge wurden auf andere Gleise umgeleitet, wodurch Verspätungen von einigen Minuten entstanden.

Der vordere Zugteil fuhr ohne Passagiere weiter nach Dortmund. Der Hintere mit dem qualmenden Drehgestell kam für eine technische Überprüfung in die Werkstatt.

Nachrichten-Ticker