Notfälle
Bielefelder Rathaus nach Bombendrohung geräumt

Bielefeld (dpa/lnw) - Das Rathaus in Bielefeld ist nach einer Bombendrohung am Mittwochnachmittag evakuiert worden. Betroffen war der Gebäudekomplex aus dem Neuen und dem Alten Rathaus sowie ein Parkhaus. Am späten Abend rückten die Beamten wieder ab - ohne etwas Gefährliches gefunden zu haben, wie die Polizei mitteilte.

Donnerstag, 04.04.2019, 06:35 Uhr aktualisiert: 04.04.2019, 06:42 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Das Gebäude wurde von Spezialeinheiten mit Spürhunden durchkämmt. «Wir können bislang weiterhin eine Ernsthaftigkeit der Bombendrohung nicht ausschließen», twitterte die Polizei während des Einsatzes.

Telefonisch sei am frühen Abend gedroht worden, hieß es. Im Gebäude befanden sich zum Zeitpunkt des Anrufs rund 30 Menschen. Von wem der Anruf kam, wussten die Beamten nicht. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

Nachrichten-Ticker