Fußball
Köln eine Nummer zu groß für 1. FC Heidenheim: 0:2

Heidenheim (dpa/lsw) - Die Pokal-Überraschung 1. FC Heidenheim hat die Chance verpasst, sechs Spieltage vor dem Saisonende noch einmal ins Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einzugreifen. Vier Tage nach dem turbulenten 4:5 im DFB-Pokal bei Bayern München verlor die Elf von Trainer Frank Schmidt mit 0:2 (0:2) gegen Spitzenreiter 1. FC Köln, der am Sonntag vor 15 000 Zuschauern in der ausverkauften Voith-Arena einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Rückkehr in die Fußball-Bundesliga machte.

Sonntag, 07.04.2019, 15:34 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 15:42 Uhr
Sebastian Griesbeck (l) von Heidenheim und Jonas Hector von Köln kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner

Nach einer starken Anfangsphase der Gastgeber nutzte Dominick Drexler die erste Kölner Chance zur Führung (10. Minute), Jhon Cordoba baute sie mit seinem 14. Saisontor (41.) aus. Der Tabellensiebte Heidenheim trat zwar sehr engagiert auf, brachte sich durch Abwehrfehler bei den Gegentoren jedoch selbst in Schwierigkeiten. Danach hatte Köln die Partie dank seiner höheren individuellen Qualität souverän im Griff und tat nicht mehr als nötig. Der FCH zeigte bis zum Schluss großen Kampfgeist, scheiterte aber immer wieder an der sicheren Defensive der Gäste.

Nachrichten-Ticker