Bahn
Düsseldorf: Ursache für Oberleitungsschaden noch unklar

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Ursache für den Oberleitungsschaden in Düsseldorf, der am vergangenen Freitag zu erheblichen Ausfällen im Bahnverkehr geführt hatte, ist noch ungeklärt. Der Stromabnehmer des ICE, der die Leitung herunterriss, werde nun von Fachleuten untersucht, sagte ein Bahnsprecher am Montag in Düsseldorf auf Anfrage.

Montag, 08.04.2019, 15:21 Uhr aktualisiert: 08.04.2019, 15:32 Uhr
Ein ICE (r) der Deutschen Bahn steht in der Nähe des Hauptbahnhofs, nachdem die Oberleitung abgerissen ist. Foto: David Young

Die abgerissene Oberleitung war auf einen ICE gefallen, der daraufhin evakuiert und abgeschleppt werden musste. Die 15 000-Volt-Leitung hatte mehrere Löcher in die Außenwand des Zuges gebrannt.

Tausende Reisende waren betroffen, 75 Zug-Verbindungen fielen aus. 300 Züge verspäteten sich um durchschnittlich 15 Minuten. Verletzt wurde niemand.

Nachrichten-Ticker