Kriminalität
Briefe mit weißem Pulver: Rätselraten bei der Polizei

Unna/Hamm (dpa/lnw) - Mehrere Briefe mit weißem Pulver sorgen seit Montag bei der Polizei der benachbarten Kreise Unna und Hamm für Rätselraten. Die anonym versendeten Briefe gingen an bislang sechs Stellen ein - darunter eine Polizeidienststelle, ein Arbeitsamt, Möbelhaus, Krankenhaus, Justizvollzugskrankenhaus und das Rathaus von Werne. Nach Angaben der Polizei bestand in keinem der Fälle Gefahr für die Mitarbeiter. Die Mitarbeiter entdeckten das Pulver in verschlossenen Tütchen und alarmierten die Feuerwehr.

Dienstag, 09.04.2019, 16:55 Uhr aktualisiert: 09.04.2019, 17:02 Uhr
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein

Die Analyse der Stoffe stand am Dienstag noch aus. «Selbst wenn die Stoffe harmlos sind. Wenn wir den Absender ermitteln, wird es auf jeden Fall teuer», sagte eine Polizeisprecherin der dpa. Der Personaleinsatz werde dem Absender in Rechnung gestellt.

Bislang werde gegen Unbekannt ermittelt. Auch sei nicht klar, ob es sich um einen oder mehrere Absender handelt. «Es ist eine vergleichbare Machart bei den Briefen erkennbar», sagt die Sprecherin.

Nachrichten-Ticker