Agrar
Nordrhein-Westfalen startet in die Spargelsaison

Liebhaber können jubeln: Endlich gibt es wieder heimischen Spargel. Die Saison wird in Mülheim eröffnet.

Mittwoch, 10.04.2019, 03:00 Uhr aktualisiert: 10.04.2019, 03:12 Uhr
Deutscher Spargel wird auf einem Marktstand angeboten. Foto: Sven Hoppe

Mülheim (dpa/lnw) - Endlich geht es wieder los: Nordrhein-Westfalen startet heute in die Spargelsaison. Die Vereinigung der Spargel-Anbauer «Spargelstraße NRW» gibt auf einem Hof in Mühlheim an der Ruhr das offizielle Zeichen. Den ersten Spargel gab es bereits im relativ warmen März. Jetzt zum offiziellen Start sei die Ernte schon gut in Fahrt, sagte ein Spargelberater der Landwirtschaftskammer.

Wie sich der Ertrag entwickelt, hängt nach Angaben von Fachleuten sehr stark vom Wetter ab. Der Spargel mag es gerne sonnig und warm. Mit rund 20 Prozent der deutschen Spargelproduktion zählt Nordrhein-Westfalen neben Niedersachsen zu den großen Produzenten. Im vergangenen Jahr hatten die Spargelbauern wegen des durchgehend warmen Wetters eine gute Saison.

Nachrichten-Ticker