Unfälle
Autofahrer stirbt bei Unfall auf der A33

Schloß Holte-Stukenbrock (dpa/lnw) - Ein 34-Jähriger ist auf der Autobahn 33 bei Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh) mit seinem Auto von der Straße abgekommen und ums Leben gekommen. Das Auto des Mannes sei am Donnerstagabend zunächst 100 Meter an der Schutzplanke entlang geschrammt und habe sich dann überschlagen, teilte die Polizei am Freitagmorgen mit. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Warum das Auto von der Straße abkam, war zunächst unklar.

Freitag, 07.06.2019, 05:59 Uhr aktualisiert: 07.06.2019, 06:12 Uhr
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner
Nachrichten-Ticker