Schulen
Senioren schlichten Streit unter Schülern

Köln (dpa/lnw) - Wenn Schüler untereinander Ärger haben, gibt es mancherorts eine besondere Anlaufstelle: An rund 40 Schulen in Nordrhein-Westfalen sind Senioren ehrenamtlich als Streitschlichter im Einsatz. Die Mitglieder des Vereins «Seniorpartner in School» (SiS) kommen einmal wöchentlich, um bei Konflikten zwischen Schülern zu vermitteln. «Wir geben keine Lösung vor, sondern die Kinder müssen sich am Ende selbst untereinander einigen», sagte Ulrich Wember vom Vorstand des NRW-Landesverbands. Der Inhalt der Gespräche zwischen Schülern und Schlichtern ist vertraulich.

Sonntag, 07.07.2019, 09:17 Uhr aktualisiert: 07.07.2019, 09:22 Uhr
Die Streitschlichterin Dagmar Knopf-Kaupert sitzt mit Kindern an einem Tisch in einer Grundschule. Foto: Henning Kaiser

Das Projekt wirke sich positiv auf das Schulklima aus, sagte Angela Lingens, Leiterin der Katholischen Grundschule Langemaß in Köln. Dort sind seit dem Schuljahr 2017/18 zwei SiS-Mitarbeiterinnen tätig. Für die Schüler sei es wichtig, dass die Senioren ihnen zuhörten und Zeit für sie hätten, meinte Lingens.

Nachrichten-Ticker