Kriminalität
Illegales Rennen durch 30er-Zone mit etwa 100 km/h

Dorsten (dpa/lnw) - Mit schätzungsweise 100 Stundenkilometern sollen ein Cross-Motorradfahrer und Autofahrer bei einem illegalen Rennen in einer Dorstener 30er-Zone gerast sein. Eine Streifenbesatzung, konnte den Autofahrer, einen 19-Jährigen aus Dorsten, unmittelbar danach am Freitagabend anhalten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der voraus fahrende Motorradfahrer entkam jedoch. Nach ihm wird gefahndet. Den Wagen des 19-Jährigen stellte die Polizei sicher und leitete ein Strafverfahren wegen eines illegalen Rennens ein.

Montag, 08.07.2019, 13:34 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 13:42 Uhr
Nachrichten-Ticker