Kriminalität
Ungeladene Partygäste verprügeln Studenten

Krefeld (dpa/lnw) - Sie hatten keine Einladung, wollten aber gerne mitfeiern: Vier Unbekannte, die bei einer Party in Krefeld abgewiesen wurden, haben laut Polizei in der Nacht zu Sonntag zwei Studenten verprügelt. Eines der Opfer musste ins Krankenhaus. Die Gruppe flüchtete.

Montag, 08.07.2019, 13:32 Uhr aktualisiert: 08.07.2019, 13:42 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler

Laut Polizei hatten die vier Männer mit südländischem Aussehen gegen 4 Uhr morgens vor dem Partyraum eines Studentenwohnheims gestanden. Ein 25-Jähriger Student habe die vier mehrmals aufgefordert, zu gehen - und die Polizei verständigt. Als ein anderer Student (26) danach ebenfalls versuchte, die ungebetenen Gäste zu vertreiben, sei er aus der Gruppe der Männer heraus mehrmals ins Gesicht geschlagen und schwer verletzt worden. Den 25-Jährigen schlugen die Unbekannten ebenfalls noch ins Gesicht und verletzten ihn laut Polizei leicht.

Der 26-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nachrichten-Ticker