Kriminalität
Autofahrer fährt auf Polizistin zu: Strafverfahren

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einer Verkehrskontrolle ist ein 41-Jähriger ungebremst auf eine Polizistin zugefahren und danach mit erhöhter Geschwindigkeit geflohen. Die Beamtin konnte sich bei dem Vorfall am Mittwoch in Gelsenkirchen mit einem schnellen Schritt zur Seite in Sicherheit bringen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann wurde verfolgt und gestellt.

Donnerstag, 11.07.2019, 13:00 Uhr aktualisiert: 11.07.2019, 13:12 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler

Er hatte seinen Führerschein schon 2017 verloren. Außerdem fand sich im Auto ein nicht erlaubtes Messer mit mehr als zwölf Zentimetern Klingenlänge. Neben dem Strafverfahren wegen der Gefährdung der Polizistin bekam er damit auch eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Nachrichten-Ticker