Rüstungsindustrie
Rheinmetall muss sich neuen Chef suchen

Düsseldorf (dpa) - Der Rüstungskonzern Rheinmetall muss sich für seine kriselnde Autozuliefersparte einen neuen Chef suchen. Der bisherige Automotive-Chef Horst Binnig habe den Konzern gebeten, ihn aus persönlichen Gründen von seinen Aufgaben zu entbinden, teilte der MDax-Konzern am Mittwoch in Düsseldorf mit. Der 60-Jährige soll seinen Posten demnach bis zum Jahresende abgeben und in Ruhestand gehen. Rheinmetall kämpft in der Autozuliefersparte mit rückläufigen Umsätzen und ist wie viele andere Zulieferer von der derzeitigen Schwäche der Autoindustrie betroffen.

Mittwoch, 24.07.2019, 09:44 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 09:52 Uhr
Das Logo der Rheinmetall AG an der Konzernzentrale. Foto: Caroline Seidel
Kleiner Davensberger fordert Fernsehgrößen heraus
Paul Altenhövel hat Jan-Josef Liefers und Axel Prahl herausgefordert. Der Zehnjährige aus Davensberg behauptet, sich im Münster Tatort besser auszukennen als die beiden Hauptdarsteller. Spontan, nicht geplant und völlig überraschend: Alexander Dobrindt führte Heike, Paul, Theo und Tobias Altenhövel durch den Deutschen Bundestag.
Nachrichten-Ticker