Spielwaren
Zoll lässt fast 2500 gefälschte Lego-Bausätze vernichten

Münster (dpa/lnw) - Fast 2500 gefälschte Lego-Spielzeugbausätze hat das Hauptzollamt Münster vernichten lassen. Bei der Überprüfung einer Sendung aus China sei der Verdacht der Markenrechtsverletzung entstanden, den das Unternehmen Lego bestätigt habe, teilte die Behörde am Montag mit. Der verhinderte wirtschaftliche Schaden wird dabei auf 75 000 Euro geschätzt. «Solche Fälschungen können auch unkalkulierbare Risiken für Mensch und Umwelt mit sich bringen», erklärte eine Zollsprecherin. Die Pakete des chinesischen Herstellers seien beschlagnahmt und in der vergangenen Woche vernichtet worden.

Montag, 07.10.2019, 16:55 Uhr aktualisiert: 07.10.2019, 17:02 Uhr
Bunte Legosteine liegen auf einem Haufen. Foto: Jens Kalaene
Nachrichten-Ticker