Brände
Kellerbrand in Wohnhaus: Feuerwehr rettet fast 40 Menschen

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Bei einem Großeinsatz wegen eines Kellerbrandes in der Gelsenkirchener Innenstadt hat die Feuerwehr fast 40 Menschen in Sicherheit gebracht. Drei Menschen kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. Nach Angaben der Feuerwehr war das Feuer in der Nacht zum Freitag aus zunächst ungeklärter Ursache im Keller des mehrgeschossigen Wohnhauses ausgebrochen. Durch die starke Rauchentwicklung im Treppenhaus war einigen Hausbewohnern der Weg nach draußen abgeschnitten, die Feuerwehr rückte mit einer Drehleiter an und befreite die Mieter. Nach Abschluss der Löscharbeiten konnten viele Bewohner noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei ermittelt zur Brandursache und zur Schadenshöhe.

Freitag, 08.11.2019, 07:46 Uhr aktualisiert: 08.11.2019, 07:52 Uhr
Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Hauke-Christian Dittrich
Nachrichten-Ticker