Kriminalität
Busfahrer während der Fahrt mit Laserpointer geblendet

Bochum (dpa/lnw) - Ein Unbekannter hat einen Busfahrer in Bochum während der Fahrt gefährlich mit einem Laserpointer geblendet. Der Linienbus sei am Mittwoch im Abendverkehr mit einigen Fahrgästen auf eine Haltestelle zugefahren, als das rote Blendlicht von der gegenüberliegenden Seite gezielt auf den Fahrer gerichtet wurde. Dieser konnte kurzfristig gar nichts mehr sehen, den langsam fahrenden Bus aber trotzdem noch gefahrlos zum Stillstand bringen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Fahrgäste seien nicht zu Schaden gekommen.

Donnerstag, 05.12.2019, 11:56 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 12:02 Uhr

Die schwarz gekleidete Person habe den Busfahrer auch nach seinem Stopp weiterhin mit dem starken Blendlicht traktiert. Er musste sich in ärztliche Behandlung begeben, ein Ersatzfahrer sprang für ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen, die einen jungen Mann nahe Rathaus und Weihnachtsmarkt mit einem roten Laserpointer gesehen haben. Die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr laufen.

Nachrichten-Ticker