Immobilien
Vonovia verlängert Übernahmeangebot für Hembla

Bochum/Stockholm (dpa) - Der Immobilienkonzern Vonovia gibt den Aktionären des umworbenen schwedischen Wettbewerbers Hembla mehr Zeit, das Übernahmeangebot des Dax-Konzerns anzunehmen. Die übrigen Hembla-Anteilseigner können ihre Papiere jetzt noch bis 8. Januar 2020 andienen, wie Vonovia am Dienstag in Bochum mitteilte. Schon jetzt hätten Hembla-Aktionäre mit 94 Prozent des Grundkapitals ihre Anteilsscheine zum Umtausch angedient. Die Offerte sollte zunächst bereits am 9. Dezember enden.

Dienstag, 10.12.2019, 16:57 Uhr aktualisiert: 10.12.2019, 17:12 Uhr
Der Vorstandsvorsitzende der Vonovia SE, Rolf Buch, spricht während eines Interviews. Foto: Marcel Kusch

Das Dax-Unternehmen hatte bereits im September die Mehrheit an Hembla vom Finanzinvestor Blackstone gekauft und hielt zuletzt 64 Prozent des Grundkapitals. Anfang November hatte Vonovia angekündigt, den verbliebenen Aktionären des schwedischen Immobilienkonzerns Hembla ein Übernahmeangebot zu machen. Je Anteil würden 215 schwedische Kronen (rund 20 Euro) geboten.

Hembla hat etwas mehr als 21 000 Wohnungen in seinem Portfolio. «Die Investition in Hembla ergänzt unser Portfolio perfekt», hatte Vonovia-Chef Rolf Buch im September gesagt. Erst im vergangenen Jahr waren die Bochumer mit der Übernahme von Victoria Park mit rund 16 600 Wohnungen in den schwedischen Markt eingetreten.

Nachrichten-Ticker