Fußball
Ex-Nationalspieler Schmelzer will Fußball-Trainer werden

Dortmund (dpa) - Der frühere Fußball-Nationalspieler Marcel Schmelzer will nach seiner aktiven Fußball-Karriere die Trainerlaufbahn einschlagen. Das sagte der Verteidiger des Bundesligisten Borussia Dortmund im «Kicker»-Interview. Im vergangenen Sommer stand der 31-Jährige vor einem Wechsel - auch, um sich für die Zeit nach der Karriere zu rüsten. «Es war von meiner Seite aus alles geklärt mit einem Verein aus dem Ausland, der mir darüber hinaus eine Arbeit als Trainer in einem hoch angesehenen Trainingskomplex ermöglicht hätte - parallel zum Trainings- und Spielbetrieb», sagte Schmelzer. « Das war für mich damals fast der wichtigste Punkt in den Gesprächen, weil ich nach der Karriere in diesem Bereich arbeiten möchte. Es war ein überaus spannendes Gesamtpaket und passte perfekt.»

Donnerstag, 02.01.2020, 07:03 Uhr aktualisiert: 02.01.2020, 07:12 Uhr
Dortmunds Marcel Schmelzer steht vor einer Fotowand. Foto: Guido Kirchner

Doch der BVB verweigerte die Freigabe. «Das hatte ich zu akzeptieren, auch wenn ich sehr enttäuscht war. Weil ich damals schon das Gefühl hatte, dass ich kaum Einsatzchancen erhalten würde. Und so kam es ja auch.» Schmelzer gehört bei Trainer Lucien Favre nicht zur Stammformation. In dieser Saison hat der U21-Europameister, auch wegen Verletzungen, bislang nur wenige Minuten gespielt.

Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Fußball: 3. Liga: Cueto haucht Preußen in Jena neues Leben ein
Nachrichten-Ticker