Kriminalität
13-Jähriger fuchtelt mit Softairpistole herum

Essen (dpa/lnw) - Ein 13-Jähriger mit einer Softairwaffe hat am Donnerstag in Essen einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zeugen hatten zuvor beim Notruf gemeldet, dass ein etwa 20-Jähriger mit Baseball-Kappe und schwarzer Pistole auf dem Weg zu einer Bank sei. Daraufhin machten sich mehrere Streifenwagen, ein Diensthundeführer und Beamte einer Hundertschaft auf den Weg in den Stadtteil Heisingen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Aber nicht beim Gang in die Bank, sondern als der vermeintliche Mann in einen Bus einstieg, griffen die Beamten am frühen Donnerstagabend zu.

Freitag, 03.01.2020, 12:21 Uhr aktualisiert: 03.01.2020, 12:32 Uhr
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul

Die Polizisten brachten den Jugendlichen zu seinen Eltern und schrieben eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit, weil der 13-Jährige mit der Druckluftpistole, die einer originalen Schusswaffe täuschend ähnlich sieht, zuvor in der Öffentlichkeit herumgefuchtelt hatte.

Nachrichten-Ticker