Kriminalität
Drei Tote in Düren: Ermittlungen werden eingestellt

Aachen (dpa/lnw) - Nach dem gewaltsamen Tod zweier Menschen und dem anschließenden Suizid des mutmaßlichen Doppelmörders in einem Wohnhaus bei Düren will die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen zeitnah einstellen. «Weitere Ermittlungen wird es nicht geben, weil keine Strafverfolgung stattfinden kann», sagte die Aachener Oberstaatsanwältin Katja Schlenkermann-Pitts am Montag. Die Staatsanwaltschaft werde jetzt nur noch die Akten vervollständigen.

Montag, 06.01.2020, 11:48 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 12:02 Uhr
Das Haus in dem drei Leichen gefunden worden waren. Foto: Roberto Pfeil

Sie geht davon aus, dass eine 45-jährige Ehefrau nach einer Auseinandersetzung mit ihrem Mann am Samstag zu einer 60 Jahre alten Nachbarin im Erdgeschoss geflüchtet ist. Der 43-jährige Ehemann habe dort die Wohnungstür aufgebrochen, beide Frauen erstochen und sich dann selbst getötet, hatte die Staatsanwaltschaft mitgeteilt. Hintergrund sei vermutlich eine psychische Erkrankung des Mannes gewesen.

Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker