Notfälle
Linienbus geht in Hagener Innenstadt in Flammen auf

Hagen (dpa/lnw) - Ein Linienbus ist in der Hagener Innenstadt in Flammen aufgegangen und zerstört worden. Der Busfahrer und die Passagiere hätten das Fahrzeug am frühen Montagabend rechtzeitig verlassen können, sagte ein Feuerwehrsprecher. Der Fahrer sei kurzzeitig in einem Rettungswagen betreut worden, es sei aber niemand verletzt worden. Das Feuer war demnach im vorderen Teil des Busses ausgebrochen. «Wir gehen von einem technischen Defekt aus», sagte der Sprecher. Ein Teil des Busses sei komplett ausgebrannt. Die genaue Brandursache war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Der Bus sollte abgeschleppt werden. Zuvor hatte die «Westfalenpost» berichtet.

Montag, 06.01.2020, 20:08 Uhr aktualisiert: 06.01.2020, 20:22 Uhr
Ein ausgebrannter Linienbus steht in der Innenstadt. Foto: -
Nachrichten-Ticker