Luftverkehr
Mehr Passagiere an NRW-Flughäfen

Düsseldorf/Köln (dpa/lnw) - Die Zahl der Passagiere an den nordrhein-westfälischen Flughäfen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Insgesamt meldeten die sechs Airports für 2019 rund 43,5 Millionen Fluggäste, etwa 600 000 mehr als im Jahr zuvor. Dabei verlief die Entwicklung allerdings unterschiedlich. Während Düsseldorf und Dortmund Zuwächse verzeichneten, gingen die Fluggastzahlen in Köln/Bonn und Weeze zurück.

Donnerstag, 09.01.2020, 12:20 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 12:32 Uhr

Der Flughafen Düsseldorf baute seine Position als größter NRW-Airport weiter aus. Insgesamt 25,5 Millionen Fluggäste starteten oder landeten dort. Das waren etwa 1,2 Millionen Passagiere mehr als 2018. In Köln/Bonn ging die Zahl der Passagiere dagegen um etwa 600 000 auf 12,4 Millionen zurück, wie der Airport am Mittwoch mitteilte.

Ein Plus von rund 400 000 Fluggästen gab es in Dortmund. Der Revier-Airport belegte mit insgesamt gut 2,7 Millionen Passagieren Platz drei unter den NRW-Flughäfen. Am Flughafen Weeze am Niederrhein sank die Zahl der Reisenden um etwa 440 000 auf gut 1,2 Millionen. Leichte Rückgänge gab es in Münster/Osnabrück auf knapp eine Million Passagiere und in Paderborn/Lippstadt auf etwa 694 000 Fluggäste.

Nachrichten-Ticker