Parteien
Trauerfeier für Ex-Arbeitsminister Schneider in Dortmund

Ehemalige Kollegen und Parteifreunde werden ihm die letzte Ehre erweisen: Am Donnerstag wird es für den ehemaligen NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider in Dortmund eine Trauerfeier geben. Beigesetzt wird er im engsten Familienkreis in Gütersloh.

Samstag, 11.01.2020, 10:35 Uhr aktualisiert: 11.01.2020, 10:42 Uhr
Der ehemalige nordrhein-westfälische Arbeitsminister, Guntram Schneider (SPD). Foto: Maja Hitij

Dortmund (dpa/lnw) - Für den ehemaligen nordrhein-westfälischen Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) wird es am kommenden Donnerstag eine öffentliche Trauerfeier in der Sankt Reinoldi-Kirche in Dortmund geben, wie die SPD mitteilte. Laut einer Traueranzeige der Familie, die am Samstag veröffentlicht wurde, wird Schneider am Freitag in Gütersloh im engsten Familienkreis beigesetzt.

Schneider war im Alter von 68 Jahren gestorben, wie am vergangenen Wochenende bekannt geworden war. Wie die Familie in der Traueranzeige mitteilte, starb er am 3. Januar. Der in Gütersloh geborene Politiker war von 2010 bis 2015 im Kabinett der damaligen SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft Minister für Arbeit, Integration und Soziales. Zuvor war der gelernte Werkzeugmacher Landeschef des DGB in Nordrhein-Westfalen.

Zur Trauerfeier in Dortmund am Donnerstag (11 Uhr) werden laut SPD frühere Kabinettskollegen, die Spitze der Landespartei und Vertreter des DGB erwartet.

Nachrichten-Ticker