Kriminalität
39-Jähriger in Duisburg vom SEK vorläufig festgenommen

Duisburg (dpa/lnw) - Ein 39 Jahre alter Mann ist in Duisburg von Einsatzkräften des Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei vorläufig festgenommen worden. Der Tatverdächtige hatte laut Angaben der Polizei einen 26 Jahre alten Mann in seiner Gewalt. Am Sonntag habe es daher einen Einsatz wegen Freiheitsberaubung, gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegeben.

Sonntag, 12.01.2020, 12:33 Uhr aktualisiert: 12.01.2020, 12:42 Uhr
Polizisten des SEK (Spezialeinsatzkommando). Foto: Sven Hoppe

Eine Nachbarin habe die Beamten gerufen. «Sie ist irgendwie darauf aufmerksam geworden, dass in der Wohnung etwas nicht stimmt», sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Weil der 39-Jährige nicht mit der Polizei kooperieren wollte, musste ihn das SEK überwältigen.

Das Opfer wurde mit leichten Verletzungen befreit. Die beiden Männer sollen sich nach Angaben des Polizeisprechers gekannt haben. Hintergründe zu dem Vorfall waren zunächst nicht bekannt.

Nachrichten-Ticker