Krankheiten
Entwarnung: Kein Coronavirus in Lünen

Unna/Lünen (dpa/lnw) - Coronavirus-Entwarnung in Lünen: Der Verdacht, dass sich ein im Klinikum Lünen untergebrachter Mann aus Kamen mit dem Coronavirus angesteckt haben könnte, hat sich laut Klinik nicht bestätigt. Das teilte eine Sprecherin des Kreises Unna am Samstag mit.

Samstag, 01.02.2020, 12:19 Uhr aktualisiert: 01.02.2020, 12:32 Uhr
Die von den Centers for Disease Control and Prevention im Januar 2020 zur Verfügung gestellte Illustration stellt das neuartige Coronavirus 2019-nCoV. Foto: Uncredited

Der Mann aus Kamen hatte sich nach Angaben der Kreisverwaltung mehrere Wochen lang beruflich in der Gegend von Wuhan aufgehalten und war am 10. Januar nach Deutschland zurückgekehrt.

Der Patient - Jahrgang 1963 - war am Donnerstag auf die Isolierstation des Klinikums in Lünen gebracht worden. Die chinesische Metropole Wuhan ist besonders stark von der neuen Lungenkrankheit betroffen.

Zuvor war bereits für die beiden Patienten, die vorsorglich im Klinikum Siegen isoliert worden waren, Entwarnung gegeben worden. Beide waren kürzlich in China gewesen und hatten danach über Beschwerden der Atemwege geklagt.

Nachrichten-Ticker