Wetter
Temperaturen sinken bis zur Wochenmitte: Schnee möglich

Essen (dpa/lnw) - Bis zur Wochenmitte wird es deutlich kühler in Nordrhein-Westfalen. Gleichzeitig wird die Schneefallgrenze sinken. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet für Dienstag Höchstwerte von maximal 5 bis 8 Grad im Flachland. Dazu könnte es zeitweise Schauer und stärkere Windböen geben - im Bergland sind bis zu 7 Beaufort möglich. Ab circa 300 Höhenmetern müsse mit leichtem Schneefall gerechnet werden. Für die Nacht zu Mittwoch warnt der DWD zusätzlich vor Glätte.

Montag, 03.02.2020, 12:05 Uhr aktualisiert: 03.02.2020, 12:12 Uhr
Ein Verkehrsschild ist von Schnee bedeckt. Foto: Patrick Seeger

Am Mittwoch und Donnerstag bleibe es ähnlich kalt und weitgehend trocken. Der Himmel werde sich wolkenverhangen zeigen. Am Freitag werde dann die Wolkendecke vom Süden her auflockern.

Bis zum Montag zeigte sich der Februar bei zweistelligen Temperaturen recht mild. Bereits in der Nacht zu Dienstag werde es abkühlen, sagte ein Meteorologe am Montag. Etwas Schnee sei ab ungefähr 600 Höhenmetern zu erwarteten. Im Flachland müsse mit Dauerregen gerechnet werden.

Nachrichten-Ticker