Fußball
Wolfsburgs Sportchef empfiehlt BVB und Schalke Frauen-Teams

Berlin (dpa) - Für den Sportchef der Fußballerinnen des VfL Wolfsburg wären Frauenmannschaften bei Borussia Dortmund und Schalke 04 Publikumsmagneten. «Mit dem richtigen Marketingkonzept wäre das aus meiner Sicht ein Selbstläufer mit großem Zuschauerinteresse», sagte Ralf Kellermann im Interview des «Kicker» (Montag). «Das Ruhrgebiet ist ja bekanntlich positiv fußballverrückt.» Der Frauenfußball müsse dann aber «in der DNA eines Clubs verankert sein, wie zum Beispiel bei Manchester City, dem FC Chelsea oder Arsenal. Sonst ergibt es keinen Sinn.»

Montag, 10.02.2020, 08:50 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 09:02 Uhr

Kellermann ist gegen eine Pflicht für alle Lizenzvereine, auch Frauenteams zu stellen. «Von erzwungenen Dingen halte ich persönlich nicht viel. Damit ist uns nicht geholfen. Besser wäre es, die Vereine in Gesprächen von der gesellschaftlichen Bedeutung zu überzeugen», sagte der 51-Jährige. Titelverteidiger Wolfsburg startet am Freitag als Tabellenführer nach einer zweimonatigen Winterpause gegen Verfolger TSG Hoffenheim.

Nachrichten-Ticker