Kriminalität
Nachbarin beobachtet Sturm und verhindert Einbruch

Köln (dpa/lnw) - Das Interesse einer Frau für das Sturmtief «Sabine» hat nach Polizeiangaben einen Einbruch in Köln verhindert. Eine Anwohnerin habe in der Nacht zu Montag wegen des stürmischen Wetters aus dem Fenster geschaut, als sie das verdächtige Verhalten zweier Personen auf der Straße bemerkte. Als das Duo sich einem Mehrfamilienhaus näherte und einer der Beiden das Türfenster einschlug, verständigte die aufmerksame Nachbarin die Polizei.

Montag, 10.02.2020, 17:55 Uhr aktualisiert: 10.02.2020, 18:02 Uhr
Handschellen liegen auf einem Tisch. Foto: Armin Weigel

Die heraneilenden Beamten konnten einen Tatverdächtigen festnehmen - er habe wohl «Schmiere gestanden», so die Kölner Polizei. Es sei dem Duo nicht gelungen in die Wohnung einzudringen, berichteten die Beamten. Der 24-jährige Tatverdächtige soll einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Fahndung nach dem flüchtigen Mittäter läuft.

Nachrichten-Ticker