Brände
Polizei rettet Kleinkinder vor Brand in Mehrfamilienhaus

Recklinghausen (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Recklinghausen ist in der Nacht zum Sonntag eine 84-Jährige schwer verletzt worden. Beim Eintreffen der Feuerwehr habe die Polizei bereits ein zweijähriges und ein siebenjähriges Kind aus dem Haus gerettet, teilte die Feuerwehr mit. Die übrigen sechs Bewohner mussten demnach durch die Feuerwehr ins Freie gebracht werden. Sie seien vor Ort notärztlich behandelt worden, zusammen mit den bei der Rettung beteiligten Polizeibeamten. Die 84-Jährige Frau wurde mit Brandverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Brand im Treppenhaus kam, war zunächst unklar. Das gesamte Gebäude sei vorerst nicht bewohnbar.

Sonntag, 08.03.2020, 08:55 Uhr aktualisiert: 08.03.2020, 09:02 Uhr
Nachrichten-Ticker