Gesundheit
Pfarrer liest Klopapier-Dieb augenzwinkernd die Leviten

Rösrath (dpa/lnw) - Ein Pfarrer aus Rösrath bei Köln hat einem Toilettenpapier-Dieb auf humorige Art die Leviten gelesen. Der Unbekannte habe während des letzten Gottesdienstes, der vor dem Hintergrund der Corona-Krise noch möglich war, nahezu den gesamten Klopapier-Vorrat aus dem evangelischen Gemeindehaus Volberg gestohlen, wie Pfarrer Thomas Rusch am Freitag sagte. Daraufhin veröffentlichte er auf der Gemeinde-Homepage einen Andacht-Text: «Lieber Dieb, wenn Du dies liest: Ich wünsche Dir einen «segensreichen Gebrauch», und hiermit erteile ich Dir pastorale «Absolution».» Eine Bitte fügt der Pfarrer noch an: «Bitte teile mit Deinen Nachbarn».

Freitag, 03.04.2020, 12:20 Uhr aktualisiert: 03.04.2020, 12:33 Uhr

Der Vorfall vom 15. März ärgere ihn nicht, sondern habe ihn vielmehr dazu angeregt, mit einem Augenzwinkern über das Thema zu sinnieren, sagte Rusch. Und so suchte er für die Andacht Bibelstellen heraus, die das «tägliche Bedürfnis» erwähnen und schlussfolgerte: «Beten wir dafür, das Gott seine Verheißungen wahr macht und uns aus der «Schei..» rausholt. Und dass wir den Blick für unseren Nachbarn haben, der kein Toilettenpapier mehr hat!» Zuvor hatte der «Express» berichtet.

Ob der Dieb, der außer mehreren Packungen WC-Papier nichts mitgenommen hat, sich die Sätze zu Herzen nimmt? Rusch bezweifelt es. Einen großen Klopapier-Notstand gebe es im Gemeindehaus, das zurzeit ohnehin wenig genutzt wird, aber dennoch nicht: Die Küsterin hatte in einem anderen Schrank noch eine Packung gelagert.

Nachrichten-Ticker