Kriminalität
Räuber schlägt Kiosk-Mitarbeiter mit Pistole auf Kopf

Hagen (dpa/lnw) - Zwei Maskierte haben in Hagen einen Kiosk überfallen und die beiden Angestellten teils mit einer Pistole bedroht und verletzt - für 50 Euro. Die Räuber betraten am Samstagabend bewaffnet das Büdchen, wie die Polizei mitteilte. Einer bedrohte dann einen Mitarbeiter mit der Pistole. «So konnte sich der andere an der Kasse zu schaffen machen», sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Einen der beiden Angestellten schubsten die Räuber dabei gegen ein Regal. Dem anderen wurde mit der Pistole auf den Kopf geschlagen, wodurch er eine Platzwunde bekam und sich leicht verletzte. Die Täter, die Zeugenangaben zufolge männlich und etwa 20 Jahre alt sein sollen, flohen mit dem Bargeld.

Sonntag, 05.04.2020, 10:03 Uhr aktualisiert: 05.04.2020, 10:12 Uhr
Das Blaulicht eines Streifenwagens der Polizei leuchtet. Foto: Stefan Puchner
Nachrichten-Ticker