Kriminalität
Messerstich bei Familienstreit: Sohn in Untersuchungshaft

Kreuztal (dpa/lnw) - Nachdem ein Mann (46) in Kreuztal (Landkreis Siegen-Wittgenstein) bei einem Familienstreit durch einen Messerstich in den Rücken schwer verletzt wurde, ist der Sohn (20) in Untersuchungshaft gekommen. Das teilten Staatsanwaltschaft und die Polizei am Donnerstag mit.

Donnerstag, 09.04.2020, 15:33 Uhr aktualisiert: 09.04.2020, 15:42 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Der Haftbefehl sei wegen versuchten Totschlags erlassen worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Gegen die 45-jährige Ehefrau werde ebenfalls ermittelt. Da bei ihr jedoch kein dringender Tatverdacht bestehe, sei sie nicht in Untersuchungshaft gekommen.

Der Mann war am Dienstagabend mit seiner Frau in Streit geraten, woraufhin der Sohn dazwischen ging. Zunächst war unklar, ob die Frau oder der junge Mann zugestochen hatten. Inzwischen gehen die Ermittler davon aus, dass es der 20-Jährige war. Die Hintergründe des Streits waren laut Polizei zunächst unklar.

Nachrichten-Ticker