Fußball
Borussia Dortmund rechnet mit Jahresverlust

Dortmund (dpa) - Der Profifußballclub Borussia Dortmund rechnet nach einem Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten im gesamten Geschäftsjahr mit einem Verlust. Zwar will der Vorstand um Geschäftsführer Joachim Watzke weiter keine konkrete Prognose abgeben, er rechnet aber nach eigenen Angaben nicht mit einem positiven Konzernjahresergebnis im Geschäftsjahr 2019/20 (Ende Juni), wie das Unternehmen am Freitag in Dortmund mitteilte. Im dritten Quartal fuhr der BVB noch einen Gewinn von 1,1 Millionen Euro ein nach 29,4 Millionen ein Jahr zuvor. Der Umsatz fiel auf 79,8 Millionen nach 83,7 Millionen vor einem Jahr.

Freitag, 08.05.2020, 13:10 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 13:22 Uhr
Der BVB rechnet nach einem Gewinneinbruch in den ersten neun Monaten im gesamten Geschäftsjahr mit einem Verlust. Foto: Bernd Thissen

Für die weitere wirtschaftliche Entwicklung von Borussia Dortmund sei der Fortgang der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen auf das öffentliche Leben von wesentlicher Bedeutung, hieß es. Vor allem künftige Beschlüsse von Bund und Ländern beeinflussten den Konzern nach eigenen Angaben. Unsicherheiten und Unwägbarkeiten blieben trotz der für den 16. Mai angepeilten Wiederaufnahme des Spielbetriebs der aktuellen Bundesliga-Saison.

Nachrichten-Ticker