Kulturpolitik
Intendant des Schauspiels Köln: bald Vertrag bis 2023

Köln (dpa) - Nach einer wechselvollen Vorgeschichte soll der Vertrag des Intendanten des Schauspiels Köln, Stefan Bachmann, schon bald bis 2023 verlängert werden. Geplant sei, dass die zuständigen politischen Gremien in ihren nächsten Sitzungen die erforderlichen Beschlüsse fassten, teilte die Stadt am Freitag mit. «Das ist ein schönes Zeichen für den Stellenwert der Kultur in dieser Stadt und auch für mich als Person», erklärte Bachmann.

Freitag, 08.05.2020, 16:43 Uhr aktualisiert: 08.05.2020, 16:52 Uhr
Stefan Bachmann, Intendant des Schauspiel Köln. Foto: Henning Kaiser

Die Verlängerung stand bereits seit einiger Zeit im Raum. Die Vorgeschichte bestand allerdings aus einem langem Hin und Her. Im Januar 2019 hatte die Stadt einst angekündigt, der Salzburger Theaterchef Carl Philip von Maldeghem werde die Leitung des Schauspiels übernehmen. Diese Entscheidung hatten Kulturschaffende jedoch heftig kritisiert, woraufhin Maldeghem ablehnte.

Kurz danach bot Bachmann eine Verlängerung seines Vertrags an, doch Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) wollte sich Zeit lassen und berief eine Findungskommission unter ihrer Leitung ein. Mitte 2019 sprach sich dann Reker für eine Verlängerung aus.

Nachrichten-Ticker