Kriminalität
Verletzter in Bergisch Gladbach: Mordkommission ermittelt

Köln (dpa) - Nach einem versuchten Tötungsdelikt in Bergisch Gladbach sucht die Kölner Polizei den Täter. Er soll am Samstagabend einen jungen Mann schwer verletzt haben. Zwei Passanten hatten den 23-Jährigen gegen 19.40 Uhr mit schwersten Verletzungen und blutend auf einem Gehweg im Stadtteil Frankenforst gefunden. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei in Köln am Sonntag mitteilten, hat eine Mordkommission die Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt aufgenommen.

Sonntag, 10.05.2020, 16:00 Uhr aktualisiert: 10.05.2020, 16:12 Uhr
Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler

Ersten Erkenntnissen zufolge soll eine Auseinandersetzung zwischen dem 23-Jährigen und mindestens einer noch flüchtigen Person gegeben haben. Die Fußgänger hätten zuvor ein lautes Knallgeräusch aus Richtung des Fußweges gehört, wo sie dann den Schwerverletzten auf dem Boden liegend fanden. Der 23-Jährige wird intensivmedizinisch versorgt. Die Hintergründe der Tat waren am Sonntag noch unklar.

Nachrichten-Ticker