Fußball
Fortuna-Trainer Rösler: «Start wird bei allen holprig sein»

Düsseldorf (dpa/lnw) - Fortuna Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler erwartet zum Wiederbeginn der Saison in der Fußball-Bundesliga keine Wunderdinge. «Der Start wird bei allen holprig sein, keiner ist in Topform. Es ist wie ein Stochern im Nebel. Du weißt nicht genau, wo die eigene Mannschaft steht, und aktuelle Infos über den Gegner hast du auch nicht», sagte der 51-Jährige dem «Kicker» (Montagausgabe).

Montag, 11.05.2020, 11:22 Uhr aktualisiert: 11.05.2020, 11:33 Uhr
Düsseldorfs Trainer, Uwe Rösler. Foto: Torsten Silz

Die Erkenntnis wurde durch ein erstes internes Testspiel der Düsseldorfer in der Arena deutlich. Fortunas Chefcoach sah einige Dinge, die für einen regulären Wettkampf noch fehlen. «Gemeinsam den Gegner anlaufen, die Linien verschieben, Räume verdichten, da dauert es noch ein bisschen, bis die alte Sicherheit wieder da ist», meinte Rösler vor der geplanten Partie gegen Tabellenschlusslicht SC Paderborn am Samstag (15.30 Uhr/Sky.).

Es sei aber wichtig gewesen, dass die Mannschaft im heimischen Stadion testen konnte. «Der Platz war in einem guten Zustand - super, dass wir die Möglichkeit dazu haben, in der Arena ein Trainingsspiel auszutragen. Das gibt uns ein Gefühl für das erste Bundesliga-Spiel in einer Woche. Alle Spieler waren mit großem Engagement dabei», sagte Rösler.

Nachrichten-Ticker