Gesundheit
FDP-Fraktionsspitze will «epidemische Lage» beenden

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Fraktionsspitze der FDP im NRW-Landtag hat sich dafür ausgesprochen, die «epidemische Lage» am 14. Juni zu beenden. Es sei an der Zeit, die Lage neu zu bewerten, teilte FDP-Fraktionschef Christof Rasche am Freitag mit.

Freitag, 05.06.2020, 13:01 Uhr aktualisiert: 05.06.2020, 13:12 Uhr

Es gebe aber noch keinen Fraktionsbeschluss. Zunächst soll der Bericht von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) an den Landtag abgewartet werden. Der Landtag hatte am 14. April wegen der Corona-Pandemie eine «epidemische Lage von landesweiter Tragweite» ausgerufen. Sie müsste nach zwei Monaten verlängert werden.

Würde die epidemische Lage aufgehoben, wären automatisch alle auf dieser Grundlage getroffenen Anordnungen des Gesundheitsministers außer Kraft gesetzt.

Laumann gab am Freitag zunächst keine Empfehlung ab: Der Bericht an den Landtag werde derzeit erstellt. Es sei Sache des Landtags, wie dieser damit umgehe. Die Situation sei nicht mehr angespannt, das Virus aber weiterhin sehr ansteckend.

Die Zahl der Infizierten sei inzwischen in NRW auf 1988 und damit auf unter 2000 gesunken, sagte Laumann am Freitag. Die sogenannte Reproduktionszahl liege bei 0,66.

283 Covid-19-Erkrankte seien in Krankenhäusern, 92 von ihnen auf Intensivstationen, wiederum 62 von ihnen würden beatmet. In Pflegeeinrichtungen gebe es 168 Infizierte - die Lage in den Einrichtungen sei damit «sehr beherrschbar».

Nachrichten-Ticker