Brände
Mordkommission sucht Brandstifter von Krefeld mit Video

Krefeld (dpa/lnw) - Mit einem Video einer Überwachungskamera sucht eine Mordkommission in Krefeld einen mutmaßlichen Brandstifter, der zwei Menschenleben auf dem Gewissen haben soll. Der Mann sei vermutlich für eine Brandserie im August und September vergangenen Jahres verantwortlich, teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Auf ihn seien 5000 Euro Belohnung ausgesetzt.

Donnerstag, 02.07.2020, 16:38 Uhr aktualisiert: 02.07.2020, 16:52 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch

Das Video zeigt einen Mann, der sich von einem der Tatorte entfernt und zu wissen scheint, dass er im Blick von Überwachungskameras ist. Seinen Kopf hält er tief gebeugt und schirmt sein Gesicht mit einem Arm ab.

Die Ermittler hoffen dennoch, dass ihn jemand aufgrund seiner Kleidung, der Körperhaltung oder des Gangs erkennt. Umfangreiche Ermittlungen hatten ergeben, dass die Serie von Brandstiftungen in einem Zusammenhang steht.

Innerhalb von 20 Minuten brannten am 25. August 2019 nachts neun Autos und ein Wohnwagen in Krefeld. Ein Carport wurde dadurch beschädigt. Dabei wurde niemand verletzt.

Am 12. September 2019 brannte dann ein Mehrfamilienhaus. Dabei kam ein rumänisches Ehepaar (46/47) ums Leben. Nahezu zeitgleich und nur 300 Meter entfernt brannte auch ein großer Papiercontainer auf dem Gelände eines Lebensmittel-Discounters. Von der dortigen Videoanlage wurde der mutmaßliche Täter aufgezeichnet.

Nachrichten-Ticker