Gesundheit
Corona-Entwarnung bei Fleischbetrieb nahe Gütersloh

Herzebrock-Clarholz (dpa/lnw) - Entwarnung für die auf das Coronavirus getestete Belegschaft des Fleischbetriebs Westphal im Kreis Gütersloh: Alle übrigen Mitarbeiter seien negativ getestet worden, berichtete der Kreis nach Vorliegen aller Laborergebnisse am Donnerstag. Die Reihentestung in dem Unternehmen war notwendig geworden, nachdem es unter den Beschäftigten einzelne positive Befunden gegeben hatte. In einem Fall hatte sich nach Angaben des Kreises Gütersloh ein Mitarbeiter bei einem in Quarantäne befindlichen Tönnies-Mitarbeiter angesteckt, den er besucht haben soll.

Donnerstag, 09.07.2020, 15:02 Uhr aktualisiert: 09.07.2020, 15:12 Uhr
Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle. Foto: Jens Büttner

Die Produktion bei Westphal in Herzebrock-Clarholz soll in der nächsten Woche wieder anlaufen. Der Betrieb war vorsorglich ausgesetzt worden. Es sollte nach drei nachgewiesenen Infektionen geprüft werden, ob sich auch weitere der rund 120 Mitarbeiter des Zerlegungs- und Schlachtbetriebs angesteckt haben - was nicht der Fall war, wie sich nun zeigte.

Nachrichten-Ticker