Brände
Düsseldorf: Feuerwehr rettet Bewohner aus brennender Wohnung

Düsseldorf (dpa/lnw) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus hat die Feuerwehr in Düsseldorf drei Menschen gerettet. Die zwei Bewohner der brennenden Wohnung im Dachgeschoss - eine 40 Jahre alte Frau und ein 46-jähriger Mann - befreiten Einsatzkräfte mithilfe einer Drehleiter. Sie kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein Krankenhaus, wie die Feuerwehr mitteilte. Die beiden Bewohner in der fünften Etage hatten sich bei dem Brand am Samstagmorgen an ein Fenster gestellt, einer rief den Angaben zufolge um Hilfe.

Samstag, 01.08.2020, 14:40 Uhr aktualisiert: 01.08.2020, 14:52 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen

Einen dritten Anwohner retteten Einsatzkräfte aus seiner leicht verrauchten Wohnung im Mehrfamilienhaus. Er blieb unverletzt. Durch die Flammen sei die Dachgeschosswohnung komplett zerstört worden. Die Feuerwehr schätzte den Schaden auf mindestens 100 000 Euro. Die Brandursache war am Samstag zunächst unklar.

Nachrichten-Ticker