Kriminalität
Einsätze gegen Tuning-Szene: Zahlreiche Verstöße

Paderborn (dpa/lnw) - Bei Sondereinsätzen der Paderborner Polizei gegen die sogenannte Tuning-Szene sind am Wochenende mehrere Autos beschlagnahmt und Bußgelder verteilt worden. Insgesamt 157 Verstöße wurden laut Polizei in der Nacht zu Samstag bei zusätzlich durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen festgestellt. Bei einem Autofahrer sei eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 68 Stundenkilometer in einer 70er-Zone gemessen worden, teilte ein Sprecher am Sonntag mit. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 440 Euro sowie zwei Monate Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Sonntag, 02.08.2020, 13:33 Uhr aktualisiert: 02.08.2020, 13:42 Uhr
Blick auf das Hinweisschild eines Polizeireviers. Foto: Stefan Sauer

Außerdem fand laut Polizei in der Nacht zu Samstag ein illegales Autorennen mit zwei beteiligten Fahrzeugen statt. Gegen beide Fahrer, ein 25-Jähriger und ein 20-Jähriger, wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Insgesamt wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag fünf Fahrzeuge sichergestellt, 17 Bußgeldverfahren eingeleitet, zwei Anzeigen erstattet und zwei Führerscheine sichergestellt. In der Nacht zu Sonntag sei die Lage deutlich ruhiger gewesen, sagte ein Sprecher.

Nachrichten-Ticker