Brände
Vereinsheim von Tennisclub in Flammen: Keine Verletzten

Ratingen (dpa/lnw) - In Ratingen ist am frühen Montagmorgen das Vereinsheim des Tennisclubs Grün-Weiß Ratingen abgebrannt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Gebäude, wie die Feuerwehr mitteilte. Menschen seien aber nicht verletzt worden. Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, dauerte der Großeinsatz mehrere Stunden. Das etwa 500 Quadratmeter große Vereinsheim sei komplett zerstört worden, ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude habe man aber verhindern können.

Montag, 03.08.2020, 11:07 Uhr aktualisiert: 03.08.2020, 11:22 Uhr
Ein Blaulicht leuchtet auf einem Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Stephan Jansen

Nach Angaben der Feuerwehr waren insgesamt etwa 80 Einsatzkräfte vor Ort. Details zur Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt. Die Polizei hat laut einem Sprecher die Ermittlungen übernommen.

Der 1. Vorsitzende des Vereins, Helmut Lütcke, sagte der Deutschen Presse-Agentur: «Die Polizei stand um 3.15 Uhr bei mir vor der Tür. Als ich vor Ort war, waren die Löscharbeiten bereits beendet - das Heim ist komplett abgebrannt.» Am Montag hätte ein Jugendcamp und Turnier starten sollen. Das Jugendturnier wurde zunächst auf die Plätze eines anderen Vereins verlegt.

Nachrichten-Ticker